Fandom


Anders, als die meisten anderen Raumschlachten während des Krieges gegen die Außerirdischen Chigs, entspringt die Schlacht bei Ixion keiner ausgeklügelten Planung, sondern sie entwickelt sich aus einer Notlage heraus.

Nachdem die Chigs, während der Schlacht bei Demios, mit zusätzlichen, starken Streitkräften vor Ort erschienen sind, wird dort die Lage kritisch für die Terranischen Streitkräfte. Admiral Broden informiert die Kommandeure der 15. Terranischen Flotte, dass die Unterstützung der Chigs von ihrem Stützpunkt auf Ixion abgezogen worden ist. Ein Planet, der ein weit wichtigeres Strategisches Ziel darstellt, als der Stützpunkt auf Demios.

Der Oberbefehlshaber der Terranischen Streitkräfte, General des US Marine Corps Weirick, beordert daraufhin die 15. Flotte, und die 4. Flotte, die ursprünglich auf dem Weg nach Demios gewesen ist, nach Ixion. Nachdem Commodore Ross den Bodentruppen auf Demios, über Funk, freistellt, die Stellung zu halten, oder aber sich zu ergeben, schlägt die 15. Flotte den Weg nach Ixion ein.

53 Tage, nach dem Beginn der Kämpfe um den Stützpunkt auf Ixion, können die Terranischen Flotten keinen Kontakt mehr zum 3. Geschwader der Europäischen Streitkräfte herstellen.

Knapp eine Woche später ziehen sich die Chig-Verbände, nach harten Kämpfen, zurück und der Stützpunkt auf Demios fällt in die Hand der Terraner. Kurz darauf kehrt der Trägerverband der SARATOGA nach Demios zurück um die dort zuvor zurückgelassenen Soldaten, die überlebt haben, wieder an Bord zu nehmen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.